Jazz-Polizei begleitet Tag der Vereine

 Auf humorvolle Weise sicherte die gut aufgelegte Kapelle musikalisch die öffentliche Ordnung. Viel zu beanstanden gab es für die Gesetzeshüter nicht, während sie die Passanten von Stand zu Stand begleiteten, wo sich örtliche Vereine präsentierten.

Dabei flossen viele Informationen, die Unterhaltung kam jedoch keineswegs zu kurz. Zumal zwischen 13 und 18 Uhr auch die Geschäfte ihre Pforten geöffnet hatten und zum Einkaufsbummel am Mantelsonntag baten.

Die Musik spielte bei zunächst freundlichem Herbstwetter aber auf der Straße. Dort fanden die musizierenden Polizisten keinen Grund einzuschreiten – auch nicht, als an der Weststraße Schüsse fielen. Tatort war der Stand des Westfälischen Schützenbunds, der seine Foto-Anlage aufgebaut hatte und zum Anlegen einlud. Nebenan machte außerdem Ilse Zickmantel vom Tierschutzverein Katzenhilfe im Kreis Warendorf“ den Uniformierten allenfalls als Freundin und Helferin der Vierbeiner Konkurrenz. Geschwindigkeitsüberschreitungen gab es weder am Kinderkarussell noch bei der Einfahrt von Lastenrad-Fahrerin Ute Bayer zu bemängeln, die fair produzierte und verschiffte Schokolade mit Muskelkraft von Amsterdam nach Beckum gebracht hat („Die Glocke berichtete).

So konnten sich die Ordnungshüter gemächlichen Schrittes und zu den selbsterzeugten Klängen des Dschungelbuch-Klassikers „Probiers mal mit Gemütlichkeit“ durch die Innenstadt bewegen. Vorbei am Stand von Rot-Weiß Vellern, wo ebenfalls in rein friedlicher Absicht geschossen wurde. Nämlich mit dem Ball auf ein Tor, wobei die Schussgeschwindigkeit gemessen wurde. Auf dem Marktplatz galt es zu ermitteln, dass der VBC Beckum dringend tatverdächtig erschien, die Platzfläche in ein eifrig bespieltes Volleyball-Feld verwandelt zu haben.

Ein Protokoll wegen Ruhestörung hätte die Jazzpolizei allenfalls dem Fanfarencorps Weiß-Rot gerne verpasst, das den Jazzern bei einer womöglich ungenehmigten Demonstration akustisch kurzfristig das Wasser abgrub. Sie ließ es aber. So endete der Nachmittag harmonisch – trotz zahlreicher besonderer Vorkommnisse.